GEILEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine GEILEFRAGE ...
Frage von Hans10 am 10.10.2014 um 20:49 Uhr
Wie war es am ersten Tag, als ihr Anschaffen gegangen seid? - - -
Frage bewerten:
x 17
x 12
Beste Antwort
am 17.10.2014 um 18:40 Uhr
Ich bin mit unserem Mann und meiner Schwester in einen Saunaclub gegangen. Das fand ich sehr geil da, weil die Mädchen nackt sind, wir also auch und die Männer Bademäntel anhaben. Leider keine Anzüge, das hätte ich noch besser gefunden. Unser Mann hat einen netten Abend gehabt, bissie geflirtet und geschäkert, aber uns machen lassen. Meine Schwester hat einen Typen ausgesucht, der wa so um die 50 und sah noch richtig gut aus. Mit dem sind wir aufs Zimmer. Er hat sich richtig gefreut, dass er zwei für den Preis von einer bekommt. Anfangs war ich etwas gehemmt, als er seinen Arm um mich legte, aber meine Schwester hat ihm erst einmal etwas mit mir vorgeführt, das hat mich lockerer gemacht und spürte ich plötzlich seine Lippen an meiner Pussy, als ich mit ihr knutschte und sie hat mich dann in doggy gelenkt und mir ihre Pussy hingehalten. Dann spürte ich, wie er langsam und sanft eindrang. Ich habe sofort an seinen Schwanz gefasst und war erleichtert, als ich das Kondom fühlte. Er hat mich dann langsam und genüsslich gefickt nd mich dabei ganz lieb gestreichelt. Schließlich kam er und ichhabe ihn noch etwas gemolken, mit der Pussy fest zugepackt und ein wenig gezogen, lockergelassen, zupacken und ziehen und so. Das hat ihm gefallen. Als er dann rausflutschte, habe ich mich auf den Rücken gelegt und er sagte, er muss sich noch bedanken und hat meine Pussy geküsst und geleckt, fand ich süß von ihm. Dann war auch schon die Zeit zu Ende und wir haben uns verabschiedet. Er hat mich und meine Schwester und mich in den Arm genommen und gesagt, dass er es toll fand mit uns. Wir haben es dann noch einmal zusammen gemacht dann habe ich es noch zweimal allein gemacht. Einer von denen war wieder mein Erster. Er wollte sich eigentlich nur noch entspannen und etws chillen, aber später am Abend wollte er dann doch lieber noch einmal mit mir zusammensein. Er hat mich lange geleckt und dann sehr lange gefickt. Das hat mich so aufgegeilt, dass ich sogar gekommen bin, worüber er sehr glücklich war. Dann wars fast zwölf udn wir sind gegangen. Zu Hause gab es dann richtigen Sex. Geiler Tag.

Gute Antwort?    Daumen hoch 25  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
7 Antworten
am 27.10.2014 um 19:28 Uhr
Am ersten Abend mußte ich es 68 Kerlen nur mit dem Mund besorgen während mir ständig in den Arsch gefickt wurde

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 5 

KommentareKommentar schreiben
am 29.01.2016 um 17:01 Uhr
Mir hat es großen Spass gemacht. Hab im Internet eine Anzeige aufgegeben und da hat sich jemand drauf gemeldet. Netter Typ. Bestimmt 20 Jahre älter als ich. Ich aufgeregt und nervös, doch ich war auch extrem geil und habe ihn erstmal einen geblasen. Dann hat er mich geleckt und anschließend gefickt. Es war schön. Aber nicht der richtige Kick. Ich wohne in der Nähe eines Sraßenstrichs. Dort habe ich mir schon ab und zu Typen aufgerissen, denen ich den Schwanz blase und von denen ich mich dann in alle Löcher ficken lassen. Ich mache es nicht oft, aber ich liebe es!

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 05.07.2017 um 19:31 Uhr
Ein traum wurde wahr.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 01.03.2018 um 15:29 Uhr
Ich arbeite jetzt seit etwas mehr als 4 Wochen im Puff. Am ersten Tag wurde ich von der Gruppe türkischer und arabischer Zuhälter die mich eingeritten hatten in einen Türkenpuff in einen Hinterhof gebracht. Dort haben sie mir dann ein Zimmer zugeteilt und ich musste gleich loslegen. Grundsätzlich nicht ganz neu für mich, mein türkischer Ex-Freund hat manchmal Kumpel mitgebracht an die hat er mich dann vermietet. Aber so professionell ist doch ganz was anderes. Die Freier hier sind alle Ausländer, hauptsächlich Türken, Araber und auch Schwarze. Und so viele hintereinander rüber lassen war auch eine neue Erfahrung. Und gerade am ersten Tag wollten mich so viele besteigen, klar, ich war ja das Frischfleisch. Und hier musst du wirklich für jeden der kommt - weggeschickt vom Türsteher wird nur ganz selten mal ein total Besoffener - die Beine breit machen. Mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt, manches macht auch Spaß, nur mit meinem Zuhälter habe ich Pech gehabt. Jetzt will er mir sogar noch sein Zeichen als Tattoo verpassen. Jedenfalls so toll wie manche das hier beschreiben ist auch nicht alles. Und wenn du nach 20 Freiern beim 21. nicht genug Enthusiasmus zeigst und der sich beschwert, dann gibt es Riesenärger mit den Zuhältern. Viele von den Mädels mögen es nicht, wenn sie schon an der Zimmertür von den Freiern begrabscht werden, mich stört das nicht, das macht mich sogar an. Ich habe gerade im Bett eine ziemlich devote Ader, ich liebe es einen dominanten Ficker zu haben. Klar, dass die Nutten im Puff richtig hart rangenommen werden, so mag ich es auch. Aber gerade einer deutschen Schlampe wollen es die Freier hier einmal so richtig zeigen, manche sind dann auch brutal. Man ist hier reines Fickfleisch, eine Drecksfotze und so wirst du von den meisten auch behandelt. Muss man sich mit arrangieren.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (2)
am 02.03.2018 um 01:55 Uhr
Vor 20 Jahren bin ich in China gestrandet. Mir war während einer Asienrundreise das Geld und die Kreditkarte geklaut worden. Da ich von etwas leben müsste bis ich meine neue Kreditkarte bekam, habe ich in einem Massagesalon angeheuert. Wie ich dann festgestellt habe war das mit der Massage nur Fassade, in Wirklichkeit war es ein Bordell.
Am ersten Tag würde ich von den Betreibern eingeleiteten. Sie haben mich den ganzen Tag immerwieder gefickt und in mir abgespritzt. Zuerst habe ich mich gewehrt als sie in mir abspritzen, sie haben mir aber klar gemacht das in chinesischen Bordellen immer in der Nutte abgespritzt wird. Kondome waren dort absolut tabu.
So würde ich also am ersten Tag total abgefüllt.
Die nächsten 2 Wochen hatte ich täglich etwas 20 Freier, alles Chinesen die ziemlich hart gefickt haben.
Als ich meine neue Kreditkarte hatte bin ich sofort zurück nach Deutschland.
Ein Souvenir habe ich noch mitgebracht, einer der Freier hat mich geschwängert. Meine Tochter ist jetzt 19 und Studiert Physik, ich gehe weiterhin anschaffen, nehme aber die Pille um nicht wieder schwanger zu werden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 02.03.2018 um 15:58 Uhr
Zunächst war es ein wenig ungewöhnlich, auch mit einem komischen Gefühl im Bauch. Nachdem ich mich aber ein paar Mal dazu durchgerungen hatte wurde es Normalität und sämtliche Hemmungen sind verschwunden. Seither ist Anschaffen absolut geil und bedenkenlos möglich

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Hans10
Wie war es am ersten Tag, als ihr Anschaffen gegangen seid?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑